Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Marktkirche erhält Seelsorgebank

Neue Möglichkeit für vertrauliche Gespräche mitten in der Stadt

(Essen, 02.05.2022) Hell und weiß strahlend zieht sie bereits seit mehreren Tagen die Blicke vor der Marktkirche auf sich, am 2. Mai wurde die neue „Seelsorgebank“ der Evangelischen Kirche in Essen nun auch offiziell eingeweiht. Unter dem Motto „rückzugs:wort“ bietet die Eckbank, die aus einer der früheren Kirchenbänke der Marktkirche gefertigt wurde, den Passantinnen und Passanten mehrmals in der Woche die Möglichkeit für vertrauliche Gespräche. Haupt- und ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger begleiten das neue Angebot.

„Schon unsere ersten Tage draußen haben gezeigt, dass das neue Gesprächsangebot gerne wahrgenommen wird,“ berichtet Jan Vicari von ersten Erfahrungen. „Es ist natürlich ein Experiment, eine neue Form, die Sorgen und Nöte unserer Mitmenschen seelsorglich zu begleiten – und das mit möglichst geringen Hürden. Wir zeigen öffentlich und leben ganz praktisch: Seelsorge ist für alle Menschen da, unabhängig von ihrer Religion und Kirchenzugehörigkeit. Ihnen leihen wir unser Ohr. Mitten im geschäftigen Treiben der Innenstadt bieten wir die Gelegenheit für ein kürzeres oder längeres vertrauliches Gespräch.“

In Zusammenarbeit mit den Werkstätten der NEUE ARBEIT der Diakonie wurde dafür eigens eine ehemalige Kirchenbank zum Begegnungsort umgebaut: zersägt und neu zusammengesetzt über Eck, schließlich mit weißer Farbe angestrichen. „So strahlt sie aus: Setz dich doch, auf eine Tasse Kaffee oder Tee – und ein gutes Wort! Auch in neuer Form erinnert die Bank klar an ihren Herkunftsort in der Kirche und damit an die Quelle der hier gelebten Seelsorge.“

Sieben haupt- und ehrenamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger begleiten bislang das Angebot, geben der Kirche in der Fußgängerzone ein Gesicht und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Ehrenamtlichen haben zuvor die Ausbildung „Lebensspuren begleiten“ absolviert: „Diese einjährige Qualifizierung ist eine sehr gute Grundlage für die Tätigkeit in der Passantenseelsorge,“ erklärt Pfarrer Wilfried Diesterheft-Brehme, der den Kurs leitet. „Die Teilnehmenden werden gut darauf vorbereitet, Gespräche mit Menschen in verschiedensten Lebenslagen einfühlsam zu führen. So freuen sich die Seelsorgenden im Ehrenamt schon sehr darauf, hier mitwirken zu können.“

Ab sofort steht die Bank bei gutem Wetter draußen auf dem Marktplatz; bei Regen halten sich die Seelsorger in der Kirche bereit. Feste Termine gibt es vorerst nicht. Das Team probiert zunächst verschiedene Zeiten aus, während die Marktkirche geöffnet ist (montags bis samstags von 12 bis 18 Uhr).

KONTAKT FÜR RÜCKFRAGEN

Pfarrer Jan Vicari
Marktkirche Essen, Markt 2, 45127 Essen
0201 7599 3920 / 0152 275 216 95
Mail jan.vicari@ekir.de

Titelbild: Außer Superintendentin Marion Greve (sitzend li.), Krankenhauspfarrer Jens Schwabe-Baumeister vom Seelsorgekonvent des Kirchenkreises (sitzend re.) und Marktkirchenpfarrer Jan Vicari (stehend Mitte) nahmen ein Team aus den Werkstätten der NEUE ARBEIT der Diakonie Essen und Svenja Krämer von der Essen Marketing Gesellschaft (ganz li.) an der Eröffnung teil. Foto: Kirchenkreis Essen/Till Schwachenwalde.

 

 

 

nach oben ▲