Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Mit Farben leuchten

Ausstellung zeigt achtzig Werke der Essener Künstlerin Heidi Jung

(Essen, 28.05.2021) „Mit Farben leuchten aus dem Inneren“ heißt der Titel einer Ausstellung mit rund achtzig Bildern der Essener Künstlerin Heidi Jung (1949-2005), die mit einer Livestream-Vernissage am Sonntag, 30. Mai, um 16 Uhr im Forum für Inklusive Kultur, Billebrinhöhe 72 in Bergerhausen, eröffnet wird und dort bis zum 28. August zu sehen ist.

Heidi Jung kam mit Trisomie 21 („Down-Syndrom“) als sechstes von sieben Kindern zur Welt und wurde im Elternhaus sowie in einer privaten Schulklasse auch künstlerisch gefördert. Ihre Bilder zeichnen sich durch eine fantasievolle und intensive Formensprache aus, die Heidi Jung überwiegend autodidaktisch entwickelt hat. Der unverwechselbare Stil ihrer Werke ist durch eine fast strenge und dennoch auch spielerisch wirkende Formensprache und Bildkomposition charakterisiert. Wiederkehrende Motive sind Bäume, Häuser, Landschaften und Tiere, Sonne, Mond und Sterne, die in kräftig leuchtenden Farben kontrastreich und zugleich harmonisch aufeinander abgestimmt sind. Schirmherr der Ausstellung ist der Essener Kulturdezernent Muchtar Al Ghusain.

Die Ausstellung kann vom 6. Juni an dienstags bis sonntags von 15 bis 18 Uhr nach vorheriger Terminreservierung unter Telefon 0201 45882246 oder per Mail an reservierung (at)bille-forum.de besichtigt werden. Für den Besuch ist der Nachweis einer Corona-Schutzimpfung oder einer überstandenen Corona-Infektion oder ein den aktuell geltenden Regelungen entsprechender negativer Corona-Test erforderlich.

Vernissage per Livestream

Gastredner bei der Vernissage sind die früheren Leiter der Aktion Menschenstadt/Behindertenreferat des Kirchenkreises Essen, Pfarrer i.R. Klaus von Lüpke und Pfarrer i.R. Philipp Neßling; die Vorsitzende des Netzwerks Kultur und Inklusion, Professorin Dr. Irmgard Merkt; sowie Elke Ahaus-Jung, eine Schwester der Künstlerin. Für die Musik sorgt Murat Cakmaz mit der Neyflöte. Zum Livestream auf der Video-Plattform YouTube gelanden Sie über den untenstehenden Link:

 

 

 

nach oben ▲