Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Orte des Gemeindelebens

Neuer Kindertagesstättenverband entsteht am 1. August

(Essen, 22.07.2021) Neun Kirchengemeinden gründen zum 1. August den „Evangelischen Kindertagesstättenverband Essen“. Er löst die beiden bisherigen KiTa-Verbände „Essen-Nord“ und „Essen-West und Rüttenscheid“ ab, denen zusammen acht Gemeinden mit 19 Kindertagesstätten angehörten; als weiteres Mitglied schließt sich nun die Evangelische Kirchengemeinde Bedingrade-Schönebeck mit ihrer KiTa Brausewindhang dem neuen Verband an.

Der Evangelische Kindertagesstättenverband Essen trägt die Arbeit von zwanzig Kindertagesstätten und zertifizierten Familienzentren mit insgesamt 66 Gruppen und 1.347 Kita-Plätzen; rund 350 Mitarbeitende kümmern sich um die pädagogische Begleitung der Kinder und übernehmen alle Aufgaben und Tätigkeiten, die für einen funktionierenden Kita-Alltag erforderlich sind.

„Unsere Arbeit ist getragen vom biblischen Menschenbild: Alle Menschen sind Gottes Geschöpf, unverwechselbar, von Gott geliebt, bejaht und mit Würde ausgestattet. Miteinander leben wir in Gottes Schöpfung und gehen achtsam mit unserem Nächsten, mit uns selbst und mit der Natur um“, heißt es im Leitbild des neuen Verbandes. „Wir bilden und betreuen Kinder auf der Grundlage der Liebe Gottes zu allen Menschen und im Rahmen der Bildungsvereinbarung des Landes Nordrhein-Westfalen... Wir verstehen die Vielfalt verschiedener Traditionen, Kulturen und Sprachen als Gabe Gottes und sehen unseren besonderen Auftrag darin, in dieser Vielfalt Gemeinschaft, Beziehung und Vernetzung zu stiften und zu leben... In biblischen Geschichten, in Gebeten und Liedern, im Feiern von Gottesdiensten begegnen Kinder und Familien dem christlichen Glauben.“

Aufgaben des Evangelischen Kindertagesstättenverbandes sind neben der Trägerschaft und der damit verbundenen Verwaltung die Erfüllung des Bildungsauftrages, die Orientierung der Arbeit an den Qualitätsvorgaben der Evangelischen Kirche im Rheinland, die Personal- und Haushaltsführung sowie die Unterhaltung der genutzten Gebäude. Geleitet wird der Evangelische Kindertagesstättenverband Essen von der Verbandsvertretung, die mindestens zweimal innerhalb eines Kalenderjahres zusammentritt; in ihr sind die Leitungsorgane („Presbyterien“) der neun Gemeinden, die dem Verband angehören, durch jeweils ein Mitglied vertreten. Weitere Organe sind ein dreiköpfiger Vorstand, der von der Verbandsvertretung gewählt wird und der den Verband nach innen und außen vertritt, und die Geschäftsführung.

Pfarrerin Ellen Kiener übernimmt den Vorsitz

Auf der konstituierenden Sitzung der Verbandsvertretung am 22. Juni wurden Michaela Ahne-Gier (Borbeck-Vogelheim), Heidi Krampe (Bergerhausen) und Pfarrerin Ellen Kiener (Altenessen-Karnap) zu Mitgliedern des Vorstandes gewählt; letztere wird auch den Vorsitz des Vorstandes übernehmen. Zu Geschäftsführern des Verbandes wurden Matthias Lohaus (Leiter der Abteilungen „KiTa-Management“ und „Superintendentur“ des Kirchenkreises Essen) und Jörg Walther (bislang pädagogischer Geschäftsführer des Evangelischen Kindertagesstättenverbandes Essen-Nord) bestellt.

„Für die neun Kirchengemeinden des Evangelischen Kindertagesstättenverbandes Essen sind die Kindertagesstätten ein zentraler Ort der Gemeinde“, erklärt Pfarrerin Ellen Kiener anlässlich der Neugründung. „In unseren zwanzig Einrichtungen kommen die Kinder mit ihren Eltern und Familien mit unseren Pfarrerinnen und Pfarrern und vielen weiteren haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden zusammen. Im Morgenkreis, beim Singen, bei Elternnachmittagen und bei Teamsitzungen, bei Gottesdiensten und Gemeindefesten erleben und gestalten wir gemeinsam mit den Teams der zwanzig Kindertagesstätten einen wichtigen Teil des Gemeindealltags. In der Haltung, mit der wir den unterschiedlichen Menschen in unsren KiTas begegnen, zeigt sich immer auch etwas von Gottes Freude an der Schöpfung!“

Im Internet wird der neue Verband unter der Anschrift ev-kitaverband-essen.de erreichbar sein; die Homepage befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Stichwort: Evangelische Kindertagesstätten in Essen

Im neuen Kitajahr unterhalten die Evangelische Kirche und Diakonie in Essen Plätze zur Kinderbetreuung in insgesamt 54 Kindertagesstätten und zertifizierten Familienzentren. 20 von ihnen werden zukünftig durch den Evangelischen Kindertagesstättenverband Essen getragen. Dem neuen Verband gehören die folgenden neun Kirchengemeinden an (in Klammern die jeweilige Zahl der Kindertagesstätten): Borbeck-Vogelheim (4), Altenessen-Karnap (5), Haarzopf (1), Katernberg (2), Erlöserkirchengemeinde Holsterhausen (2), Kirchengemeinde Essen-Rüttenscheid (3), Lutherkirchengemeinde Essen-Altendorf (1), Bergerhausen (1), Bedingrade-Schönebeck (1). 24 Kindertagesstätten befinden sich in Trägerschaft der Diakoniewerk Essen Kindertagesbetreuung gGmbH.

Die folgenden vier Kirchengemeinden tragen sieben Einrichtungen eigenverantwortlich: Altstadt (2), Kettwig (3), Heidhausen (1) und Kray (1). Hinzu kommen drei Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft der Stiftung Glaubens- und Lebenshilfe.

Unser Titelbild zeigt Vorstand und Geschäftsführung des neuen Evangelischen Kindertagesstättenverbandes Essen vor dem Haus der Evangelischen Kirche: Michaela Ahne-Gier (2.v.li), Heidi Krampe (Mitte) und Pfarrerin Ellen Kiener (Vorsitzende des Vorstandes, 4.v.li.) werden von den beiden Geschäftsführern Matthias Lohaus (li.) und Jörg Walther eingerahmt. Foto: Kirchenkreis Essen/Alexandra Roth

 

 

 

nach oben ▲